Wieder Zuhause – Zeit für Alltägliches und Urlaubserinnerungen

DEl9KBsXkAAYFY6

Nach zwei schönen erholsamen Urlaubswochen im Ostseebad Laboe, bin ich nun wieder zuhause und mitten im Alltag. Der Job ruft, die Nachbarn trommeln auf die Klingel, und kleine private Probleme und Überlegungen haben sich auch schon wieder angekündigt. Man kommt heim und es dauert nicht lange, bis sich der ganz normale Wahnsinn wieder ins Leben schleicht. „Nimm´s leicht!“, sagt man. Aber so leicht und luftig ist das gar nicht immer. Erstmal die Wäsche waschen die im Urlaub so anfiel, die Putzfrau bezahlen – obwohl sie sich doch nicht die große Mühe mit den Fußböden gemacht hat, wie sie zuvor versprochen hatte – die Möbel wieder an ihren alten Platz stellen – die Putzfrau hatte wohl ihre ganz eigenen Vorstellungen von Interiordesign – und die liegengebliebene Post bearbeiten ( Inklusive der Mails von Tanten und Cousinen ).

DEd7zhRWsAIuoa_

Und natürlich der Alltagsballast den man vor der Reise einfach so abgeworfen hatte, den muss man dann doch wieder schultern und mit sich herumtragen. Auch wenn es nichts wirklich Schlimmes ist ( Oder doch? ), so spürt man dennoch das Gewicht dieser Angelegenheiten. Und auch wenn man, wie ich, breite Schultern hat, ist das keine Sache die leicht fällt, schließlich geht es um Dinge die durchaus dazu angetan sind, unseren Lebensweg zu bestimmen. Deshalb kann man sie nicht einfach ignorieren und beiseite schieben. Der pflichtbewusste Mensch in mir verlangt, dass ich mich darum kümmere. Was soll ich sagen, ich tue es natürlich. Und sehne mich währenddessen schon wieder nach meinem Urlaubsort zurück, wo ich all das Doofe und Lästige einfach vergessen konnte. Etwas Schönes darf ich auch noch berichten: Ich konnte eine nette neue Freundin dazugewinnen, und ganz nebenbei, eine sehr liebgewonnene alte Freundschaft wieder aufwärmen. Das lag mir ganz besonders am Herzen und hat mir viel seelischen Auftrieb gegeben.

20258491_585350125186018_3875037280087200445_n

Die Aida so nah vorbeifahren sehen ist in Laboe genauso möglich wie Ausfahrten mit dem Forschungsschiff „MS SAGITTA“ oder ein Besuch der Meerwasser-Schwimmhalle Laboe, wenn das Wetter mal allzu schlecht drauf ist. Große Kreuzfahrtschiffe fahren hier direkt am Strand vorbei, was jedes mal ein toller Anblick ist. Schon deshalb ist der kleine Ort an der Kieler Förde so beliebt. Es wird nie langweilig weil es immer irgendetwas zu sehen gibt.

20375718_586669838387380_3797759595779404053_n

Kaum ist man zuhause, sucht man bereits wieder nach einer Ferienwohnung für das nächste Jahr. In Laboe kenne ich mich mittlerweile bestens aus und weiß, wo ich was finden kann. Egal ob Supermarkt, Imbissbude oder Eisdiele. Es ist ein Vorteil, wenn man seinen ganz persönlichen Urlaubsort gefunden hat. Das heißt ja nicht, dass man im Leben nie mehr woanders hinfahren wird, aber hat man einmal den Urlaubsort gefunden, an dem man sich wirklich wohlfühlt, dann fährt man eben besonders gerne dorthin. Die vielen Fotos die ich gemacht habe, wecken die Vorfreude auf den nächsten Sommer, wenn es wieder heißt: „Laboe, wir Kommen!“

DSCN1111

Auf den Sonnenuntergang im Laboer Hafen warten jeden Abend viele Urlauber geduldig, um ein schönes Foto zu machen, dass dann natürlich seinen Platz im Instagramfeed oder Reiseblog findet. Hier sehr ihr meine Version ☝

Bevor ich mich aber zu sehr in Urlaubserinnerungen verliere, beende ich hier diesen Eintrag und wünsche meinen Lesern viel Spaß damit.

In diesem Sinne, bis bald, eure Barbarella ♥

 

 

Advertisements