Dick oder Dünn? – Schönheit liegt im Auge des Betrachters

sport-2250970_1280

Wenn man sich auf Instagram die Seiten von Fashion,- Food- und Fitnessbloggern anschaut, fallen einem nicht nur die Fotos von tollen durchtrainierten und vor allem superschlanken Körpern auf, sondern auch die Kommentare zu denselben. Gut, die meisten Nutzer scheinen ja ganz positiv darauf zu reagieren, dass ihnen da ein Ideal präsentiert wird, dass die meisten von ihnen kaum erreichen werden. Schließlich weiß jeder das man eine Topfigur nur mit großen Mühen und Anstrengungen erzielen kann. Gut durchdachte Sport- und Ernährungspläne und eiserne Disziplin sind gefordert. Und diese Mühe will sich außer passionierten Sportskanonen kaum jemand machen. Viele bleiben dann doch lieber bei ihrer Couch-Potatoe-Figur und gut ist. Das hält viele aber nicht davon ab, ihre persönlichen Ansichten über das Gewicht und die Figur der Menschen auf den Fotos kundzutun. Natürlich kann und darf jeder seine Meinung zu einem Thema mehr oder weniger frei äußern, dass bedeutet aber eigentlich nicht, dass Menschen nur wegen ihres Körpers zum verbalen Abschuss freigegeben sind.

Etwas fällt hier aber dem aufmerksamen Kommentarleser auf, und ob man es nun glaubt oder nicht. Menschen mit kräftiger Figur sind deutlich weniger hässlichen Kommentaren ausgesetzt, als solche die Schlank sind. Um eins klarzustellen: Ich bin niemand der krankhafte Magersucht befürwortet! Niemand sollte einen Trend so weit treiben, bis er ernsthaft Schaden nimmt. Aber ich bemerke eben, dass man selbst bei Fotos von Leuten die nicht Magersüchtig, sondern nur sehr schlank sind, häufig hört: „Das ist doch krank!“ „Hässlich“! „Sieht doch krank aus!“ „Iss mal was!“ „Ich will hoffen, dass du dir was zu Essen holst!“ Wenn ich solche Kommentare lese, dann schwillt mir der Kamm. Ich frage mich ernsthaft, was diese Leute antreibt, solche Äußerungen zu machen.

salad-374173_1280

Tatsächlich dachte ich immer, dass füllige Menschen es schwer haben als Schön zu gelten. Aber liest man so einige Instagram-Kommentare, sind es eher Schlanke, die sich dem Dauerfeuer der selbsternannten Schönheitskritiker aussetzen, wenn sie Fotos von sich posten. Ich bin selbst ein von Natur aus schlanker und eher muskulöser Typ. Auch ich musste mir von Kind auf anhören, ich sei magersüchtig, viiiiiel zu dünn, und müsse mehr essen. Das ich gesund bin und mich wohlfühle so wie ich bin, dass hat keinen interessiert. Die Leute sahen eben nur meinen Körper, der nicht so breit, kräftig, und wohlgerundet war, wie der ihre. Auch heute noch stehen viele Menschen meiner Figur eher ablehnend gegenüber. Ich entspreche scheinbar nicht ihrem Ideal eines voll im Saft stehenden „Wohlstandsmenschen.“ Obwohl eine zu kräftige Figur nicht zwangsläufig etwas mit Wohlstand zu haben muss, sondern auch einfach eine Erbanlage oder das Resultat falscher Ernährung sein kann. Es ist ja nicht jeder ein Ernährungsguru, dessen Gedanken schon früh morgens um die bestmögliche Zusammenstellung der ersten Tagesmahlzeit kreisen. Ich will mich hier auch nicht negativ über kräftige Menschen äußern. Schließlich können viele nichts dafür, dass sie Dick sind, genauso wenig, wie Ich, und viele andere, dafür können, dass sie eben Dünn sind. Man nimmt sich so wie man ist. Eine perfekte Einstellung wie ich finde. Leider torpedieren einige diese Einstellung, indem sie im Internet boshafte Kommentare hinterlassen und sogar fieses „Bashing“ betreiben.

weight-loss-2036969_1280

Das es Menschen schwerfällt, ihre Meinungen für sich zu behalten, weiß man ja. Sie sollen sie ja auch äußern dürfen. Aber es ist doch auffällig, dass gerade sportliche und ernährungsbewusste Menschen im Netz öfter Opfer von abfälligen Kommentaren werden, als diejenigen, die lieber gemütlich und bequem auf dem Sofa herumrutschen. Sagt es nicht auch einiges über den Charakter dieser Leute aus, die solche dummen Bemerkungen machen? Ist es Neid auf die mit Fleiß und Einsatz erlangten Körpermaße? Oder lediglich Frust über die eigene Unfähigkeit, seinen Zielen näher zu kommen. Wie dem auch sei. Ich ärgere mich jedenfalls maßlos über das respektlose Verhalten einiger Mitmenschen im Netz. Wie kann man einfach so behaupten, jemand sei magersüchtig, ohne die Hintergründe zu kennen. Wie kann man jemanden als „hässlich“ oder „krank“ bezeichnen, nur weil derjenige dünn ist? Dicksein und Dünnsein kann, muss aber keine krankhaften Gründe haben. Es kann genauso gut sein, dass es ganz einfach eine Erbanlage der betreffenden Person ist. Und selbst wenn jemand absichtlich auf seine Figur achtet, weil die Gesundheit eine Rolle spielt. Es ist und bleibt seine Privatsache. Mein Rat an alle die sich so fürchterlich an den Postings von dünnen, sportlichen Menschen stoßen: Denkt, bevor ihr Kommentare hinterlasst, die beleidigend, diffamierend, oder schlichtweg gedankenlos sind! Wer sportlich schlank sein und auch aussehen will, der muss nun mal etwas dafür tun. Und manche Leute tun eben etwas dafür. Das sie dann im Internet angegriffen werden, wenn sie die Resultate ihrer Mühen zeigen, dafür habe ich kein Verständnis. Es ist einfach nur gemein und völlig unnötig!

In letzter Zeit habe ich verstärkt Kommentare dieser Art auf Instagram wahrgenommen und bin, offen gestanden, ziemlich entsetzt darüber, wie gedankenlos da einfach so Behauptungen losgelassen werden. Auch wenn dieser Beitrag nichts ändern wird, am kleinlichen und zugleich auch kindischen Betragen diverser Kommentarschreiber. Ich werde diese Kommentare geflissentlich „überlesen“ und mir mein Teil denken. Aber dennoch fände ich es schön, wenn die Menschen mal wieder mehr Respekt voreinander hätten. Auch wenn der Eine etwas anders macht im Leben als der Andere. „Jeder soll nach seiner Façon selig werden“ hat Friedrich der Große einmal gesagt. Ein treffendes Sprichwort, wie ich finde.

In diesem Sinne, gewichtige Grüße von eurer Barbarella ♥